Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Tischler/in

Tischlerazubi Timo Sieverdingbeck bei der Arbeit - Foto: Bruno Wansing, bocholt.deTimo Sieverdingbeck ist der aktuelle Tischler-Azubi bei der Stadt Bocholt - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Handwerkliches Geschick ist gefragt

 

Was bieten wir dir?

  • eine dreijährige Ausbildung in der städtischen Tischlerei mit theoretischem Unterricht am Berufskolleg Bocholt-West
  • ein vielfältiges und kreatives Aufgabengebiet im Bereich Material- und Holzbearbeitung
  • ein attraktives Einkommen bereits während der Ausbildung
  • Arbeiten in einem engagierten und offenen Team


Was erwarten wir von dir?

  • einen Hauptschulabschluss
  • handwerkliches Geschick
  • Kreativität
  • Sorgfalt
  • Teamfähigkeit

 

Wie läuft die Ausbildung inhaltlich ab?

Die dreijährige Ausbildung erfolgt in der städtischen Tischlerei bei der Stadt Bocholt, wobei die Berufsschulausbildung am Berufskolleg Bocholt-West stattfindet.

 

Das 1. Ausbildungsjahr umfasst:

  • die Übersicht, welche Arten von Holz es gibt und durch welche Merkmale sie sich auszeichnen
  • die Bearbeitung von Holz mit unterschiedlichen Werkzeugen
  • die Herstellung von Holzverbindungen und das Anbringen von Beschlägen
  • die Herstellung von Kunststoffverbindungen durch Schweißen und Kleben

 

Das 2. Ausbildungsjahr umfasst:

  • die verschnittgünstige Einteilung von Holz- und Holzwerkstoffen
  • die Bedienung und Einrichtung von programmgesteuerte Maschinen
  • die Herstellung von Rahmen, Gestellen und Formteilen
  • die Veredelung von Oberflächen durch unterschiedliche Materialien

 

Das 3. Ausbildungsjahr umfasst:

  • die Anfertigung von Lehren und Vorrichtungen für die Montage
  • die Ausbesserung von Schäden
  • die Durchführung von Demontagearbeiten
  • die Durchführung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung

 

Berufsausübung

Nach abgeschlossener Berufsausbildung gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • in Bautischlereien und Möbelbau
  • im Boots- oder Segelflugzeugbau
  • im Messebau oder in Einrichtungshäusern

 

Wie kannst du dich nach Ende der Ausbildung weiterbilden?

  • Teilnahme an Lehrgängen, Kursen oder Seminaren
  • Fortbildung zum/zur Tischlermeister/in oder Industriemeister/in der Fachrichtung Holzbearbeitung oder Holzverarbeitung

 

Verdienst

 

Berufsschule: Berufskolleg Bocholt-West


Ansprechpartnerin

Judith Nienhaus
Telefon+49 (2871) 953-319
E-Mailan Judith Nienhaus
WhatsApp+49 160 5508538

Bewirb dich ab dem 07.07. online!



Bocholt.de auf

Bocholt auf Facebook
Bocholt auf Twitter