Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Straßenbauer/in

Hendrik - Auszubildender zum Straßenbauer

Deine Ausbildung bei der Stadt Bocholt!

 

Der Beruf des Straßenbauers ist besonders geeignet für Personen, die gerne gestalten und draußen arbeiten. Straßenbauer/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz und der Handwerksordnung, der dem Berufsfeld Bautechnik zugeordnet ist.

 

Was bieten wir dir?

  • eine dreijährige Ausbildung mit optimaler Verbindung von Theorie und Praxis
  • überbetriebliche Unterweisungen im Lehrbauhof Münster

  • abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben im Bereich Tief- und Straßenbau im Großraum Bocholt

  • ein attraktives Einkommen bereits während der Ausbildung

  • Arbeiten in einem engagierten und offenen Team

 

Was erwarten wir von dir?

  • einen Hauptschulabschluss
  • handwerkliches Geschick

  • Freude am Arbeiten im Freien und mit Maschinen

  • Teamfähigkeit

  • Belastbarkeit

  • Lern- und Leistungsbereitschaft

 

Wie ist der inhaltliche Ablauf der Ausbildung?

Die dreijährige Ausbildung erfolgt beim Entsorgungs- und Servicebetrieb (ESB) der Stadt Bocholt, wobei die Berufsschulausbildung an der Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufsschule in Münster stattfindet.

 

Das 1. Ausbildungsjahr umfasst: 

  • die Errichtung von Baugruben und Straßengräben
  • das Einbauen und Anschließen von Ver- und Entsorgungssystemen

  • das Errichten, Sichern und Räumen von Baustellen

  • das Lesen und Anwenden von Zeichnungen und das Anfertigen von Skizzen

  • das Herstellen von Bauteilen aus Beton und Stahlbeton

 

Das 2. Ausbildungsjahr umfasst:

  • das Herstellen von Straßendecken, Sickerungen und Abflussrinnen
  • das Verlegen, Einbauen und Prüfen von Rohren

  • das Anlegen von Abflussrinnen

  • was beim Erdaushub sowie beim Verbauen und Aussteifen von Gräben zu beachten ist

 

Das 3. Ausbildungsjahr umfasst:

  • das Herstellen und Einbauen von Fertigteilen für den Straßen- und Tiefbau
  • das Abdichten von Rohrverbindungen und Einbauen von Drainagerohren

  • das Ausführen von Pflasterarbeiten

  • das Herstellen von Straßendecken

 

Wie kannst du dich nach Ende der Ausbildung weiterbilden?

  • Teilnahme an Seminaren und Lehrgängen wie Tief- und Ingenieurtiefbau, Straßenbau oder Arbeitssicherheit
  • Fortbildung als Straßenbauermeister

  • Fortbildung als Techniker für Bautechnik in verschiedenen Fachrichtungen

 

Wo kannst du nach der Ausbildung arbeiten?

Nach abgeschlossener Berufsausbildung gibt es ein vielfältiges Spektrum an beruflichen Beschäftigungsmöglichkeiten

  • im Straßen-, Rollbahnen- und Sportanlagenbau

  • im Schachtbau

  • im Rohrleitungs- und Kabelleitungstiefbau

     

    Was verdienst du?

     


    Ansprechpartnerin

    Judith Nienhaus
    Telefon+49 (2871) 953-319
    E-Mailan Judith Nienhaus
    WhatsApp+49 160 5508538

    Bewerbungen an info@esb.bocholt.de



    Bocholt.de auf

    Bocholt auf Facebook
    Bocholt auf Twitter