"Bocholt.de Logo"

Ab 1. Dezember 2021 gilt in Dienstgebäuden "3G"

3G BOH

Schutz vor Corona-Ausbreitung // Ausnahmen: Wertstoffhof, Sportstätten, Stadtbibliothek und Museum

Bocholt (PID). Besucherinnen und Besucher der Stadtverwaltung Bocholt benötigen ab Mittwoch, 1. Dezember 2021, einen 3G-Nachweis, etwa im Bürgerbüro, Jobcenter oder anderen Dienstgebäuden. Das heißt, sie müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Der Corona-Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Zudem gelten in allen Dienstgebäuden - wie bisher – Maskenpflicht, 1,5 Meter-Abstands- und Hygieneregeln.

Die 3G-Regel hat der städtische Krisenstab beschlossen vor dem Hintergrund sprunghaft steigender Coronazahlen. Die Verwaltung gewährleistet alle Dienstleistungen zur Daseinsvorsorge unter erhöhten, coronabedingten Sicherheitsvorkehrungen. Die Regelung dient dem Schutz von Besucherinnen und Besuchern sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung vor weiterer Ausbreitung des Covid 19-Virus.

Die Einhaltung der 3G-Regel wird an den Eingängen kontrolliert. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, den Testnachweis und den Ausweis bereit zu halten. Wie bisher, ist bei persönlichem Erscheinen eine Terminvereinbarung notwendig. Termine im Bürgerbüro können online gebucht werden unter https://bocholt.meinenterminvereinbaren.de/Client/ bzw. telefonisch 02871 953-400 oder via E-Mail buergerbueroping@bocholtpong.de .

Die Verwaltung weist darauf hin, dass nicht bei allen Diensten eine persönliche Vorsprache erforderlich ist. In vielen Fällen kann das Bürgerbüro unter o.g. Kontaktdaten weiterhelfen. Ummeldungen innerhalb Bocholts, Anträge auf Führungszeugnisse, Meldebescheinigungen und Beglaubigungen etwa können schriftlich erledigt werden. Eine Übersicht städtischer Dienstleistungen steht im Bürgerservice auf der Stadt-Website unter https://www.bocholt.de/buergerservice/ zur Verfügung. Online-Dienste sind unter https://www.bocholt.de/onlinedienste/ aufgeführt.

Das Bürgerbüro ist samstags telefonisch nicht zu erreichen.

Der Service des Standesamtes kann nur nach vorheriger Terminabsprache in Anspruch genommen werden. Termine für später stattfindende Eheschließungen werden angenommen. Die Personenzahl bei noch ausstehenden Trauungen im Standesamt ist begrenzt.

Das Jobcenter Bocholt ist unter Tel. 2871 953-735 oder -739 sowie per Mail jobcenterping@bocholtpong.de erreichbar.

Das Jugendamt ist unter Einhaltung bekannter Schutzmaßnahmen geöffnet und unter Tel. 02871 953-623 erreichbar. Zusätzlich stehen Bereitschaftsdienste zur Verfügung. 

Bauverwaltung: Unterlagen zu Bauleitplänen stehen auf der Internetseite der Stadt Bocholt unter www.bocholt.de/rathaus/bekanntmachungen zur Einsichtnahme zur Verfügung. Die Einsichtnahme vor Ort ist ebenso weiterhin möglich. Eine vorherige Terminvereinbarung ist empfehlenswert unter Tel. 02871 953-628 bzw. -419 sowie per E-Mail stadtplanung@mail.bocholt.de .

KFZ-Zulassung und Führerscheinstelle des Kreises Borken

Termine für KFZ-Zulassungsstelle und Führerscheinstelle des Kreises Borken in Bocholt können über das Internet unter www.kreisborken.de/terminreservierung vereinbart werden. Aufgrund des hohen Telefonaufkommens ist ein Rückrufservice eingerichtet worden unter https://kreis-borken.de/de/service/themen/auto-verkehr/auto-verkehr/online-service/. Anliegen sollen möglichst per Telefon, E-Mail, Brief oder Einwurf von Unterlagen erledigt werden.

 

Ausnahmen

Wertstoffhof

3G ist auf dem Wertstoffhof an der Schaffeldstraße nicht erforderlich, da sich die Menschen hier im Freien bewegen. Auf dem Wertstoffhof muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Die ESB-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dürfen nicht beim Entladen mithelfen.

 

2G in Sportstätten, Stadtbibliothek und Museum

Beim Sport gilt bereits jetzt (mit Inkrafttreten der jüngsten Coronaschutzverordnung NRW vom 24. November 2021): Gemeinsames Sporttreiben auf und in Sportstätten (sowohl in Innenräumen als auch draußen) ist nur noch von immunisierten Personen zulässig (2G-Regel). Ausnahmen gelten für Kinder/Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren und Übungsleiterinnen und Übungsleitern, wenn diese einen maximal 24 Stunden alten Negativtestnachweis vorweisen können und durchgängig mindestens eine medizinische Maske tragen. Die 2G-Regelung gilt auch für Zuschauerinnen und Zuschauern auf und in Sportstätten (draußen wie drinnen).

In der Stadtbibliothek Bocholt (Medienzentrum) und im Stadtmuseum gilt ab 1. Dezember die 2G-Regel. Nach erfolgter Kontrolle im Eingangsbereich können Besucherinnen und Besucher ohne Zeitbeschränkung im Medienbestand stöbern bzw. sich im Museum aufhalten.

Bestellen und selbst abholen: Bibliothekskundinnen und Kunden können im Online-Katalog der Stadtbibliothek recherchieren und die gewünschten Medien per Mail an stadtbibliothekping@bocholtpong.de bestellen. Ausgesucht werden können alle Medienarten, diese müssen allerdings im aktuellen Medienbestand verfügbar sein.

"BikeBook"-Lieferservice: Wer nicht mobil ist oder das Haus wegen Quarantäne nicht verlassen darf, kann sich Medien nach Terminvereinbarung nach Hause liefern lassen. Die Übergabe erfolgt kontaktfrei.

 

Musikschule (Stand 19.1.22)

Schüler und Schülerinnen müssen bereits ab 16 Jahren einen 2G-Nachweis vorweisen. In den Bereichen Gesang und Blasinstrumente ist ein zusätzlicher max. 24h alter Antigen-Schnelltest oder ein max. 48h alter PCR-Test notwendig.

Schüler und Schülerinnen bis einschließlich 15 Jahren erfüllen grundsätzlich ohne Bescheinigung 2G-Plus.

Schüler und Schülerinnen ab 16 Jahren benötigen dort, wo eine zusätzliche Testerfordernis besteht, eine Bescheinigung der Schule (Bestätigung über die Schulzugehörigkeit und Teilnahme an den regelmäßigen Testungen) – das gilt bei nur für die Bereiche Gesang und Blasinstrumente.

Personen, die über eine wirksame Auffrischungsimpfung verfügen oder die Kriterien aus §2 Abs. 9 CoronaSchVO erfüllen, müssen keinen zusätzlichen Test vorweisen.  

Die Regelungen ändern sich mitunter. Die Verwaltung empfiehlt, im Zweifel bei der Musikschule unter Tel. 02871 23917-14 oder -12 die gerade geltenden Bestimmungen zu erfragen.

 

Nützliche Links

Informationen im Netz Liste mit lokalen Teststellen für kostenlose Bürgertests: https://testen.kreis-borken.de/

Informationen des Kreisgesundheitsamtes: https://kreis-borken.de/


Corona-Hotline Bocholt

 02871 953-500

Die Corona-Hotline gibt lokale Auskünfte zur Regelung des öffentlichen Lebens in Bocholt rund um die Corona-Pandemie, etwa private Feiern, Geschäftsschließungen oder auch Veranstaltungen.

Erreichbarkeit:
MO - DO: 8:30 Uhr - 12:30 Uhr sowie 14:00 Uhr - 17 Uhr
FR: 8:30 Uhr - 12:30 Uhr

Außerdem können Sie Ihre Fragen an per E-Mail an coronaping@bocholtpong.de senden.

(Für allgemeine Fragen an die Stadtverwaltung wenden Sie sich bitte an Tel. 02871 953-0)


Bürgerbüro

Jugendamt - Erstkontakt

Nicole Hebing
Telefon+49 (2871) 953-623
E-Mailan Nicole Hebing

Jobcenter- Erstkontakt

Triebisch
Telefon+49 (2871) 953-735 oder -739
E-Mailan das Jobcenter
van den Hövel
Telefon+49 (2871) 953-735 oder -739
E-Mailan Frau van den Hövel

Bürgerservice Finanzen

Verwaltung - Zentrale

Weitere Dienststellen

  • KFZ-Außenstelle (in Zuständigkeit des Kreises Borken): 02871 953-396
  • Standesamt: 02871 953-654

Weitere Kontakte und Durchwahlen finden Sie auf den Bürerserviceseiten unter www.bocholt.de/buergerservice!