Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Vernissage am 11.09.2018 - Fotografische Nachrichten

Samstag, 8. September 2018
im Rathaus Bocholt, Berliner Platz 1

Fotografische Nachrichten aus der Heimat für die Neue Welt
Zu Ende des 19. und Beginn des 20. Jahrhunderts zählte die Region Molise in der Provinz Campobasso zu den ärmsten Regionen Italiens. Daher wanderten gerade aus dieser Region viele Bewohner, überwiegend Bauern, nach Amerika aus, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Ein Beispiel dafür ist die kleine Stadt Casacalenda. Hier waren nur Frauen, Kinder und alte Menschen zurückgeblieben. 80% dieser Menschen waren Analphabeten. Für sie stand der
Fotograf bereit, der die Nachricht vom Tod eines Kindes oder von einer Eheschließung per Foto in die neue Welt übermittelte. In vierjähriger langer Arbeit entwickelte und ordnete der Künstler Flavio Brunetti die Bilder
aus alten Fotoplatten und bereitete sie auf für eine der schönsten Ausstellungen über Migration, die auch in Italien schon mehrfach gezeigt und mit Preisen ausgezeichnet worden ist.

Aus Anlass seines 50-jährigen Bestehens präsentiert der Italia-Club Brüderlichkeit in Zusammenarbeit mit dem Integrationsrat der Stadt Bocholt einen Teil dieser ungewöhnlich ausdrucksstarken Bilder aus der Frühphase
der italienischen Migration.

Die Ausstellung wird unterstützt durch die Stiftung Molise Cultura.

Vernissage am Dienstag, den 11. September 2018
Beginn: 18.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 08.09.2018 - 21.09.2018.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Wochen 2018 - Vielfalt verbindet vom 01.09. - 30.11.2018.

 

 

 

Details zur Veranstaltung:


Datum:
Vom:  08.09.2018
08:00 Uhr
Bis:   - 21.09.2018
16:00 Uhr