Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Ausstellung "Aufbruch" - Kunst aus den Goldenen Zwanziger Jahren der Weimarer Zeit 1918-1933

 

Wir befinden uns mit dieser Ausstellung wieder in den Zwanziger Jahren, nur 100 Jahre später.

Die Malerei nahm damals einen rasanten Aufschwung. Viele Künstler brachen mit der herkömmlichen Kunstdarstellung und wagten zu dem politische und soziale Kritik an den Missständen der Zeit.

Es herrschte eine Aufbruchstimmung in vielen Bereichen der Kultur, in Kunst, Musik, Tanz und Film.

Die Vielfalt der Stilrichtungen ist ein Kennzeichen jener Zeit mit Expressionismus, Surrealismus, Dadaismus, Abstraktionismus, Neuer Sachlichkeit...

Die in der Ausstellung präsentierten avantgardistischen Werke sind nach 100 Jahren so aktuell wie nie.

Gezeigt werden Werke von:

Max Beckmann, Ernst Barlach, Lyonel Feininger, Josef Fenneker, Käthe Kollwitz, Josef Eberz, Friedrich G. Einhoff, Georg Grosz, Ernst Ludwig Kirchner, Ludwig Meidner, Wassily Kandinsky u.a.

Täglich geöffnet, außer montags von 11-13 und 15 - 18 Uhr, sowie jederzeit nach Vereinbarung.

Der Eintritt ist frei.

Die offizielle Eröffnung der Ausstellung mit Einführung findet am Dienstag, den 23.08.2022 um 19 Uhr statt.

Details zur Veranstaltung:


Datum:
Vom:  16.08.2022
Bis:   - 23.10.2022
Veranstalter:
EUREGIO-Kunstkreis Bocholt e.V. Adresse: Osterstr. 69 PLZ: 46397 Stadt: Bocholt Tel.:02871/7987 Fax:02871/252249 www.euregio-kunsthaus-bocholt.de E-Mail:martina.pohlping@mail.bocholtpong.de
Veranstaltungsort:
Kunsthaus Stadt Bocholt
Osterstr. 69
46397 Bocholt
02871/7987