Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

Sportstadt Bocholt: "Sport ist eine gigantische soziale Kraft"

"Ohaio gozaimasu" begrüßte Jürgen Hatzky vom SC Budokan Bocholt die Gäste beim Sportfrühschoppen des Stadtsportverband Bocholt (SSV) im Vereinsheim des SC Budokan die geladenen Vertreterinnen und Vertreter der Sportvereine aus Bocholt.


Kleine Bildergalerie vom Sportfrühschoppen

  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
  • Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de
    Impressionen vom Sportfrühschoppen beim SC Budokan Bocholt - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de

Bürgermeister Peter Nebelo hob die "gigantische soziale Kraft des Sports" hervor. Markus Schürbüscher sprach von einem "Kick-Start" des ersten Bocholter Halbmarathon, der - Stand 10.2.2019 - schon 970 Anmeldungen zählen konnte. "Im Sport und im Judo will man natürlich auch gewinnen, am Ende trennt man sich nach dem Kampf aber fair, das ist einer der Grundzüge unseres Sports", so der engagierte Hatzky, der die Anwesenden mit einem spontanten Spagat verblüffte.

Hoher Stellenwert des Sports in Bocholt

Markus Schürbüscher, Vorsitzender des Stadt-Sportverbandes Bocholt (SSV) freute sich, dass neben Bürgermeister Peter Nebelo auch Sportdezernent Thomas Waschki und Stadtbaurat Daniel Zöhler zum Sportfrühschoppen gekommen waren. "Das hatten wir noch nicht so oft, dass der komplette Verwaltungsvorstand bei uns zu Gast war", so Schürbüscher. Silke Sommers als stv. Landrätin, Wolfgang Reinert, Präsident des Kreissportbundes (KSB) sowie die Mitglieder des Sportausschusses und die vielen Vertreter der Bocholter Vereine komplettierten das Gästefeld. "Dass Sie alle heute morgen hier sind, zeigt den Stellenwert des Sports in Bocholt", betonte Schürbüscher. "Wir werden auf der Jahrshauptversammlung ausführlich berichten, ich werde mich heute hier kurz fassen". So wies er die Vereine noch einmal auf den Termin Ende Februar hin. Bis zu diesem Zeitpunkt muss die Meldung an den Landessportbund erfolgt sein.

Kick-Start beim Halbmarathon

Neben der 20. Auflage des Bocholter Citylaufs am 4. Mai 2019 berichtete er von dem Riesenzuspruch beim 1. Halbmarathon, der am 1. Septbember vom TSV Gelände am Hünting an den Start geht. "Wir haben mit fast 1.000 Meldungen einen echten Kick-Start hingelegt", freute sich Schürbüscher über die Resonanz. Die Reihe der Vortragsveranstaltungen für die Bocholter Vereine werde weiter fortgesetzt. So starte am 14. März 2019 der erste, bei dem Pater Tobias über seinen Lauf durch die Oman-Wüste berichten werde. Im April werde eine Bundesligaschiesdrichter-Team in Bocholt zu Gast sein. "Den Termin geben wir frühzeitig noch bekannt", so Schürbüscher. 

Sport ist eine gigantische soziale Kraft

Bürgermeister Peter Nebelo berichtete in seinem Grußwort von 60 Vereinen mit über 30.000 Mitgliedern sowie vielen Indiviudal- und Freizeitsportlern, "meine Damen und Herren, Bocholt ist eine Stadt des Sports. Gesundheitsförderung, Jugendhilfe, Integration, Lebensfreude für Jung und Alt - Sport ist eine gigantische Kraft", so Nebelo. Mit 206.000 Euro im sogenannten "Finanzkorridor Sportförderung", seien mehr Mittel als bisher für investive Maßnahmen im Haushalt eingebracht worden. Den Baubeginn für den Bike-Park auf der ehemaligen Radrennbahn kündigte Nebelo für das Frühjahr an. Für die marode Halle "Werther Straße" wird es in absehbarer Zeit auf der anderen Straßenseite eine neue Dreifach-Sporthalle geben, die der Kreis mit einer Besuchertribüne von bis zu 300 Zuschauerinnen und Zuschauern erstellen wird. "Die [...] Gespräche mit dem Kreis Borken als Berufsschulträger und Bauherr verlaufen bisher sehr konstruktiv und positiv", berichtete Nebelo.

Hochkarätige Sportveranstaltungen

Nach dem "vollen Erfolg" des Aktionhstages Sport und Kultur im Jahre 2017 werde es am 7. September 2019 eine Fortsetzung geben. "Vereine, sonstige Institutionen und Gruppen aus den Bereichen Sport, Bewegung und Kultur werden hierzu wieder von der Veranstaltergemeinschaft bestehend aus SSV, Stadtmarketing und Stadt Bocholt zum Mitmachen aufgerufen", berichtete Nebelo. Er wies auch noch mal auf die Termine

  • Citylauf, 4.5.2019
  • Aasee-Triathlon, 16.6.2019
  • Radrennen "Rund um den Gaskessel"am 30.6.2019
  • Internationales Fencing Camp vom 18. - 25. August 2019
    und
  • Internationale Deutsche Meisterschaft im G-Judo am 4. Mai 2019

hin. "Es gibt viele tolle, lohnenswerte Veranstaltugnen, die ich aber hier an dieser Stelle nicht aufzählen kann", weiß Nebelo um das große Sportangebot in der Sportstadt Bocholt. 

Sport baut Brücken, aber nicht von allein

"Sie wissen wie ich, dass Sport Brücken baut, das gelingt aber nicht von allein. Deshalbe danke ich zum Abschluss meines Grußwortes allen Trainerinnen und Trainer, Betreuerinnen und Betreuern, alle Vorständen und helfeneden Händen vor und hinter den Kulissen, dies ich ehrenamtlich im Bocholter Sport engagieren. Sie sorgen dafür, dass die Sportlandschaft in Bocholt so stark aufgestellt ist."

Sport verbindet

"Wenn irgend jemand was verbinden kann, dann über den Sport", begann Jürgen Hatzky mit seiner Vorstellung des SC Budokan Bocholt. Das Sportcenter Hatzky für Kamp-, Fitness & Gesundheitssport gibt es schon seit 1974. Der SC Budokan Bocholt wurde im Jahre 1982 gegründet. "Wir haben im Verein eine Altersspanne der aktiven von zwei - 85 Jahren. Kampfsport, Judo ist völlig altersunabhängig", berichtete Hatzky weiter. Es könne in jedem Alter gestartet und wieder eingestiegen werden. Seit einigen Jahren gebe es im Verein die G-Judo bzw. ID-Judo-Abteilung. "Als der Vater eines achtjährigen Jungen zu mir kam und mir sagte, dass sein Sohn nicht hört, habe ich gedacht, oh, oh. Als er dann aber erzählte, dass er gehörlos sei und gleichzeitig noch geistig behindert, habe ich beschlossen, ihn mit aufzunehmen", so Hatzky. Und er habe viel von den Menschen mit Handicap gelernt. "Vor allem beim sozialen Verhalten können sich viele (Sportler) noch eine dicke Scheibe abschneiden", ist sich Hatzky sicher.

Internationale Deutsche Meisterschaften in Bocholt

Und so freute es ihn auch ganz besonders, dass Bocholt am 4. Mai die Internationalen Meisterschaften im G-Judo bzw. wie es jetzt neu heiße, ID-Judo, ausrichten dürfe. "Sechs Städte haben sich beworben, wir in Bocholt haben den Zuschlag bekommen", freute sich Hatzky. Mit ein Grund sei sicherlich auch gewesen, dass Bocholt einer von zwei Landesleistungsstützpunkten sei.

Herzliche Zusage

Neben der Unterstützung durch die Stadt könne er auch auf den zweiten Judoclub in Bocholt, den JC Kolping, bauen. "Wir haben uns in den letzten Jahren zusammengerauft und immer wieder gegenseitig unterstützt. Als ich jetzt in Sachen Meisterschaft nachgefragt habe, bekam ich sofort eine herzliche Zusage", berichtete Hatzky. Er ist für den 4. Mai noch auf der Suche nach einem Pommeswagen-Vermieter und einem Verein, der in Sachen Lautsprecheranlage für die Euregiohalle helfen kann. Abschließend bedankte er sich bei seiner Frau, mit der er seit 1972 verheiratet ist, für die riesengroße Unterstützung.

Natürlich kamen auch die sportlichen Darbietungen neben den Gesprächen untereinander nicht zu kurz. Beim Eintreffen der Gäste gab es eine Capoera-Vorführung, nach den Ansprachen zeigten die Judokas des SC Budokan ihr Können und nicht erst mit dem Spagat Hatzkys wurde deutlich, Judo ist ein Sport für alle Altersklassen.

 




11.02.2019 07:52
Kategorie: Sport
Von: Bruno Wansing
Bürgermeister Peter Nebelo betonte die große Bedeutung des Sports für die Stadt Bocholt - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Bürgermeister Peter Nebelo betonte die große Bedeutung des Sports für die Stadt Bocholt - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram