"Bocholt.de Logo"

Neues Fußgängerleitsystem für die Bocholter Innenstadt

Wegweisung mit neuem Farbschema soll Orientierung erleichtern


Bocholt. Aktuell werden die Elemente des neuen Fußgängerleitsystems in der Bocholter Innenstadt aufgestellt. Es handelt sich insgesamt um acht digitale Stelen, 14 statische Stelen und 33 Pfeilwegweiser. Die Stelen sind 260 cm hoch und 80 cm breit. Im oberen Bereich ist die Wegweisung zu sehen und in Augenhöhe ein Innenstadtplan mit neuer Viertelstruktur. Die Stelen werden zusammen mit den Pfeilwegweisern in diesen Tagen von der Firma ADCO produziert und aufgestellt. Die digitalen Stelen von dem Hersteller Fuhrmann aus Lichtenfels folgen in den nächsten Wochen. Diese haben eine Touch-Funktion und geben den Innenstadtbesuchern weitere Informationen zur Stadt, zu Freizeitmöglichkeiten und Veranstaltungen.  

Die Planung des Fußgängerleitsystems für die Bocholter Innenstadt resultiert aus dem Flächenmanagement 2.0-Prozess, den Stadtmarketing gemeinsam mit Standortberatung Neufeld im Jahr 2018 durchgeführt hat. Der Planungsprozess des Fußgängerleitsystems wurde von Stadtmarketing zusammen mit der Stadtverwaltung, der Planersocietät Dortmund und dem Büro VIA aus Köln im Sommer 2020 finalisiert und im September wurden Umsetzungskosten in Höhe von 333.000 Euro seitens der Stadtverordnetenversammlung bewilligt. Das neue Fußgängerleitsystem ersetzt die bisherigen und in die Jahre gekommenen alten Wegweiser. Neu ist die Viertelstruktur, die im Flächenmanagement 2.0 erarbeitet wurde: Altstadt, Neustadt, Ravardiviertel (sowie zusätzlich kubaai und Aasee), die mittels Farbgebung auf den Wegweisern kenntlich gemacht werden. Mit den Farben sollen die unterschiedlichen Innenstadtviertel deutlicher in das Bewusstsein der Besucher gebracht werden. So werden Besucher besser geleitet und können sich selbstständig über den Stadtplan auf den Stelen bzw. insbesondere durch die Touch-Möglichkeit der digitalen Stelen orientieren und Neues entdecken. Außerdem soll so die Wegeverbindung zwischen der Innenstadt und dem Aasee durch das kubaai-Gelände verdeutlicht werden. Die Viertelstruktur samt Farbgebung wird dann auch im Zuge eines neues Parkleitsystems Berücksichtigung finden.



28.06.2021 15:51
Kategorie: Bocholt (er) Leben, Stadtmarketing, Startseite - Slider, Tourismus
Von: Lisa Hebing

Aufbau Stele



Bocholt.de auf

Die offizielle Facebook-Seite der Stadt BocholtDie offizielle Twitter-Seite der Stadt BocholtDie Stadtverwaltung mit ihrem Karriereportal auf Instagram