Bocholt auf Facebook Bocholt auf Twitter

"Bocholt.de Logo"
"Bocholt.de Banner"

32. Auflage des ältesten Hallenturnieres in #Bocholt

Am Sonntag, 14. Januar 2018, startet um 10 Uhr der SC26-Cup in der Euregio-Sporthalle. Das Turnier, früher als Wiegrink-Cup und auch schon mal als Leiting-Cup deklariert, ist das älteste Hallen-fußballturnier in Bocholt.


Jürgen Middelhoff, Vorsitzender des SC 1926 Bocholt e.V. freut sich, dass es den 26er nach vier Jahren Pause im Jahr 2015 sehr erfolgreich gelang, das Turnier wieder auf die Beine zu stellen. „Die Renovierung der Euregiohalle im Jahre 2010 und anschließende Terminprobleme führten dazu, dass wir erst in 2015 Jahr die 29. Auflage und in 2016 das Jubiläumsturnier starten konnten“, berichtet Middelhoff, „beide Turniere liefen klasse, die 29. Auflage konnten wir sogar gewinnen.“ Passend zur 30. Auflage feierte der SC 26 Bocholt im Jahre 2016 auch sein 90jähriges Bestehen. Auch die 31. Auflage sicherte sich der Ausrichter.  

32. Auflage mit spannenden Spielen  

Die ersten 16 Turniere waren immer am ersten Januarwochenende gespielt worden, von 2000 an übernahm der FC Olympia Bocholt mit seinem Dreikönigsturnier die erste Austragung in jedem Jahr, die 26er waren in der Zeit immer eine Woche später dran. In 2016 kehrten sie quasi zu den Wurzeln zurück und starteten mit dem ersten Hallenturnier des Jahres. „Mit 12 Mannschaften wird auch mit der 32. Auflage das Turnier wieder durch seine Größe und Bedeutung den Zuschauern mit spannenden Spielen gerecht“, hofft Middelhoff auf tolle Partien.

Das Turnier läuft erneut als SC26-Cup, der als Wanderpokal gilt. Ausgespielt werden für die ersten drei Mannschaften Preisgelder. Der Sieger erhält den Wanderpokal. Die ersten vier Teams erhalten zusätzlich auch noch einen Pokal. Alle teilnehmenden Teams werden einen Trainingsball erhalten. In diesem Jahr gibt es auch – da insgesamt 12 Teams in drei Gruppen  antreten – wieder eine Zwischenrunde, die klassische Hallenturnierordnung eben.    

Hochspannung in drei Gruppen

„Wir erhoffen uns in allen drei Gruppen Hochspannung“, wünscht sich Middelhoff. Davon ist auszugehen, kommt es doch in der Gruppe A zu den Duellen des Ausrichters SC 26 Bocholt I mit dem FC Olympia Bocholt, dem Vorjahresdritten BV Borussia Bocholt und TuB Mussum. In dieser Gruppe ist das Team von Sebastian Eul, der selber vom Team A spricht, eindeutiger Favorit. „Wir haben so viele gute Hallenspieler, die alle aktiv werden wollen“, sagte Eul, „da haben wir uns für zwei Mannschaften entschlossen und wollen mit dem Team A auch den Titel verteidigen.“ TuB Mussum wird sich sicherlich besser präsentieren wollen als beim Dreikönigsturnier und auch der BV Borussia Bocholt kann es besser als er es am letzten Sonntag gezeigt hat.  

In der Gruppe B treffen TuB Bocholt, SV Rees, die U 21 des VfL Rhede und die DJK Rhede aufeinander. TuB Bocholt wird neben dem SV Rees und der U 21 des VfL Rhede sicherlich tonangebend sein, DJK Rhede zeigte sich bei den Titelkämpfen in Rhede mit 1:12 Toren in drei Spielen nicht so stark. Es bleibt natürlich abzuwarten, mit welchem Team der VfL Rhede auflaufen wird. Die „zusammengewürfelte Truppe“ (so Co-Trainer Sven Westhus), die beim Dreikönigsturnier zum Einsatz kam, erwies sich mit dem Turniersieg als mega erfolgreich.  

Ausgeglichene Gruppe C

In der Gruppe C spielen der SV Krechting, der SC 26 Bocholt II, also das Team B der Ausrichter, sowie GW Vardingholt und der Vfl 45 Bocholt um den Einzug ins Viertelfinale. Diese Gruppe ist wohl die ausgeglichenste der drei Gruppen. Ob der aktuelle Rheder Stadtmeister SV Krechting sich durchsetzen kann, oder das Team B des Ausrichters des SC 26 Cups oder der Zweite der Rheder Stadtmeisterschaften, der GW Vardingholt oder gar das Überraschungsteam des Dreikönigsturniers, der VfL 45 Bocholt, kann unmöglich vorhergesagt werden. Packende Spiele sind hier auf jeden Fall angesagt.  

Rheder Derby zum Auftakt  

Mit dem Rheder Derby zwischen der U 21 des VfL Rhede und der DJK Rhede geht es um 10 Uhr los. Bei den Rheder Titelkämpfen konnte sich der VfL mit 4:1 durchsetzen. Die Vorrunde beschließen um 14.15 Uhr der VfL 45 Bocholt und der SV Krechting. Dann stehen auch die Gruppensieger und –zweiten fest. In der Zwischenrunde, die um 14.38 Uhr startet, gibt es zwei Gruppen. In der Gruppe eins finden sich die Sieger der Gruppen A und C sowie der Zweite der Gruppe B wieder. In der Gruppe 2 spielen die beiden Zweiten der Gruppen A und C sowie der Erste der Gruppe B. Um 16.16 starten die beiden Halbfinalpaarungen und nach dem Platzierungsspiel um Platz drei findet – wenn der Zeitplan eingehalten wird – um 17:09 Uhr das Endspiel statt. Direkt im Anschluss erfolgt dann die Siegerehrung.  

Hallensprecher sind Jürgen Middelhoff mit Walter Lehmkuhl. Die Turnierleitung und Organisation Jacobo Fernandez und Jürgen Middelhoff übernommen.   Für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt sein. Das Cateringteam mit Jochen Lennartz und Rainer Groß-Weege mit dem Team der Altherren ist bestens vorbereitet. Der SC 26 Bocholt und alle seine Helfer freuen sich darauf die hoffentlich zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer  begrüßen zu dürfen und ein tolles Turnier zu erleben.




08.01.2018 13:07
Kategorie: Sport
Von: Bruno Wansing
Stefan Nobes vom SC 26 Bocholt und Yannik Schwanekamp vom BV Borussia Bocholt treffen in diesem Jahr schon in der Gruppenphase des SC 26 Cups aufeinander - Foto aus dem Vorjahr von Bruno Wansing, bocholt.de

Stefan Nobes vom SC 26 Bocholt und Yannik Schwanekamp vom BV Borussia Bocholt treffen in diesem Jahr schon in der Gruppenphase des SC 26 Cups aufeinander - Foto aus dem Vorjahr von Bruno Wansing, bocholt.de



Bocholt.de auf

Bocholt auf FacebookBocholt auf Twitter