"Bocholt.de Logo"

Bilder vom Triathlon 2019 - Bruno Wansing

bocholt.de-Fotograf Bruno Wansing hat auch in 2019 wieder den Triathlon am Aasee begleitet und die Athletinnen und Athleten im Wasser, auf dem Rad und auf der Laufstrecke "eingefangen". Hier die Bilder von Bruno Wansing. Mit Klick auf das jeweilige Fotos geht es zur Galerie! 


Schwimmen...,Schwimmen...,
Spaß haben...,Spaß haben...,
Bombenstimmung... undBombenstimmung... und
Siege gehören zum AaseetriathlonSiege gehören zum Aaseetriathlon

Luca Hagemeyer hält Bocholter Farben hoch - Tolle 32. Auflage

Luca Hagemeyer, Sieger beim SprintLuca Hagemeyer, Sieger beim Sprint
Viel Gewusel gab es beim SchülertriathlonViel Gewusel gab es beim Schülertriathlon
Das Siegertrio beim Sprint der Damen - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.deDas Siegertrio beim Sprint der Damen - Fotos: Bruno Wansing, bocholt.de

Luca Hagemeyer hält mit seinem Sieg auf der Sprintdistanz die Bocholter Farben hoch. ER siegte vor Yves Reinders und Alexander Reichmann. Bei den Damen siegte Nicole Pal an ihrem Geburtstag vor Jutta Guerndt und Andrea Schmitz. 

Auf der Hauptstrecke, der Mitteldistanz siegt Sascha Hubbert vor Kai Bitschinski und Eric Cramer. Die Damenkonkurrenz dominierte Andrea "Andi" Osterkamp vor Angela Tempesta und Chrstine Terweiden.

Katarina Seewald vor Simone Terheggen und Cindy Brusse hieß der Einlauf auf der Bocholter Distanz. Kai Hesterwerth siegte bei den Männern vor Jens Gosebrink und Jan Seewald.Dern ausführlichen Bericht gibt es hier:

"Der Wind ist unsere Berge"

 


Reinhold Lensing und Martin Weever hören auf

Martin Weever (links) und Reinhold Lensing - Foto: Karsten DalhausMartin Weever (links) und Reinhold Lensing - Foto: Karsten Dalhaus

Moderator Raimund Stroick drückte auf die Tränendrüse, als er von einem "schwarzen Tag" für Reinhold Lensing und Martin Weever, die als Leiter und Stellvertreter der Triathlonabteilung des Bocholter Wassersportvereins mit dem Ende des 32. Aasee-Triathlons aufhören und den Staffelstab an André Pütter und Alexandra Winter weitergeben, sprach. Ganz so schlimm war es nicht, aber es gab doch tolle Momente bei der Verabschiedung, die Karsten Dahlhaus eingefangen hat.


32. Auflage des Aasee-Triathlon - Rekordergebnis beim Schülertriathlon

Ein Küsschen für den Sieger, Patrick Dirksmeier siegte im letzten Jahr. Er hat sich für dieses Jahr noch nicht angemeldet - Foto: Bruno Wansing, bocholt.deEin Küsschen für den Sieger, Patrick Dirksmeier siegte im letzten Jahr. Er hat sich für dieses Jahr noch nicht angemeldet - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Am kommenden Sonntag um 8.30 Uhr brodelt es wieder im Aasee. Dann gehen die Triathleten über die Mitteldistanz an den Start. Insgesamt 250 Teilnehmer (inklusive Staffeln) haben sich für die halbe Ironman-Distanz 2km Schwimmen, 90km Radfahren und 20km Laufen gemeldet. Im letzten Jahr gewann über diese Distanz souverän Patrick Dirksmeier, der sich für das diesjährige Rennen noch nicht gemeldet hat. Es wird also einen neuen Gewinner geben. Gute Chancen hat hier sicherlich Alexander Janitzki vom Bocholter WSV, der schon in 2017 gewonnen hat.

Sprinter starten um 10 Uhr

Um 10 Uhr ist der Start der 200 Athleten über die Sprintdistanz 500m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen. Hier hatte im letzten Jahr Valentina Wiesmeier vom Veranstalter Bocholter WSV die Nase vorn und sicherte sich einen Heimsieg bei den Damen. Sie ist in diesem Jahr nicht gemeldet, daher könnte die Vorjahreszweite Jutta Guerndt gute Karten haben. Bei den Herren starten vom Veranstalter Luca Hagemeier und Andrei Crisan, die den Vorjahressieger und alten Bekannten in Bocholt Yves Reinders als vermutlich stärksten Gegner haben. Um 10.30 Uhr gehen die 100 Volkstriathleten ins Wasser. Da hier oft Neulinge in dieser Sportart starten, die speziell vor dem Schwimmen Respekt haben, ist hier die Schwimmstrecke auf 200m verkürzt, Radfahren und Laufen ist wie bei der Sprintdistanz. Danach kommen für die meisten Zuschauer die eigentlichen Höhepunkte des Tages. 11.20 Uhr ist der Start der Schülerstaffeln der 5. und 6. Klassen, die zeitgleich mit 30 Einzelstartern 7.-10. Klasse an den Start gehen, um 11.45 Uhr dann der Start der Schülerstaffeln 3. und 4. Klassen. Es macht einfach Spaß, den Kindern zuzuschauen, wie sie mit vollem Einsatz versuchen, ein gutes Ergebnis zu erzielen. Dieser 17. Schülertriathlon ist laut Mitorganisator Jürgen Mecking voll ausgebucht mit 142 Staffeln und 31 Einzelstartern. Regine und Ralf Kern vom Orga-Team möchten nochmal auf das Probeschwimmen für die Schüler hinweisen. Dies findet am Samstag, dem 15. Juni um 14 Uhr statt. Zu diesem Probeschwimmen müssen aus Sicherheitsgründen Badekappen getragen werden, die die Schüler bitte selbst mitbringen sollen. Treffpunkt ist die Brücke auf dem Parkplatz bei Mc Donalds.

Zwei Eisen im Feuer

Um 12.30 Uhr ist der Startschuss für die "Bocholter Distanz". Ursprünglich wurden hier nur 1.000m geschwommen, daher "Bocholter Distanz", mittlerweile wird die klassische olympische Distanz 1.500m Schwimmen, 40km Radfahren und 10km Laufen zurückgelegt. Insgesamt 225 Starter inklusive Staffeln sind gemeldet. Hier hat der Bocholter WSV gleich zwei heiße Eisen im Feuer: Daniel Heddendorp und Ralf Kern. Beide sind erfahrene Triathleten und sind derzeit in Top-Form. Ihre stärksten Gegner werden Jens Gosebrink (Sieger 2018) und Chris Zimmermann (Zweiter 2018) sein. Wie in jedem Jahr hat sich das Orga-Team um Reinhold Lensing bemüht, die Zuschauer über den Sport hinaus bei Laune zu halten. Es wird ein breites Catering geben, zudem eine interessante Triathlon-Messe, bei der wieder viele Produkte aus dem Triathlon-Bereich vorgestellt werden. Bei gutem Wetter werden bis zu 6.000 Zuschauer erwartet. Besonders hinweisen möchten die Veranstalter darauf, dass ab Sonntagmorgen ca. sechs Uhr die Straßen Königsesch und Franzstraße bis zum Kreisverkehr zur B67 gesperrt sind. Ebenfalls die B67 zwischen Schares und Rhedebrügge sowie der Abzweig zur Fachhochschule. Am Nachmittag ab ca. 16.00 Uhr werden die Sperrungen wieder aufgehoben. Ebenso gesperrt ist der Parkplatz bei Mc-Donalds am Samstag und Sonntag, da sich dort die Wechselzone für die Wettkämpfe befindet. Sollten sich dort am Samstagmorgen noch Fahrzeuge befinden, werden die kostenpflichtig abgeschleppt. Das Orga-Team bittet die von den Sperrungen Betroffenen um Verständnis für diese Maßnahmen.


Der Lotse geht von Bord

Immer mitten im Geschehen, Reinhold Lensing, Orgachef des Aasee-Triathlons - Foto: Bruno Wansing, bocholt.deImmer mitten im Geschehen, Reinhold Lensing, Orgachef des Aasee-Triathlons - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Reinhold Lensing, Abteilungsleiter der Triathlonabteilung des Bocholter Wassersportvereins wird am 16. Juni 2019, bei der 32. Auflage des Aasee-Triathlons, das Ruder an seine Nachfolger abgeben. KÜnftig werden André Pütter und Alexandra Winter die Abteilungsleitung und die damit verbundene Position des Organisationschefs des Aasee-Triathlons übernehmen. bocholt.de-Redakteur Bruno Wansing sprach mit Reinhold Lensing, der einige "Dönekes" aus 20 Jahren Abteilungsleitung erzählen konnte. Hier geht es zum Artikel!



Bilder vom Triathlon 2018 - Melanie Ivens

Melanie Ivens hat fast 1.000 Bilder "geschossen", wir haben hier eine Auswahl zusammengefasst. 


Mit Klick geht es zur BildergalerieGalerie I
Mit Klick geht es zur BildergalerieGalerie II
Mit Klick geht es zur BildergalerieGalerie III
Mit Klick geht es zur BildergalerieGalerie IV
Mit Klick geht es zur BildergalerieGalerie V

Bilder vom Triathlon 2018 - Bruno Wansing

bocholt.de-Fotograf Bruno Wansing hat auch in 2018 wieder den Triathlon am Aasee begleitet und die Athletinnen und Athleten im Wasser, auf dem Rad und auf der Laufstrecke "eingefangen". Hier die Bilder von Bruno Wansing. 


Schwimmenszene, mit Klick geht es zur Bildergalerie Teil ISchwimmen...
Hoch her geht es beim Schülertriathlon, mit Klick geht es zur Bildergalerie Teil IIRadfahren, und...
Schön, wenn Schüler und Mitteldistanzler gemeinsam ins Ziel kommen, mit Klick geht es zur Bildergalerie Teil IIILaufen darum geht's beim Triahtlon

Patrick Dirksmeier und Mareen Hufe siegen

Mareen Hufe nach dem Radsplit - Foto: Bruno Wansing, bocholt.deMareen Hufe nach dem Radsplit - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de
Patrick Dirksmeier beim Zieleinlauf, erst einmal ein Blick auf die Uhr und die Wahnsinnszeit - Foto: Bruno Wansing, bocholt.dePatrick Dirksmeier beim Zieleinlauf, erst einmal ein Blick auf die Uhr und die Wahnsinnszeit - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de
Ein Küsschen für den Sieger - Foto: Bruno Wansing, bocholt.deEin Küsschen für den Sieger - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de
Mareen Hufe beim Zieleinlauf - Foto: Bruno Wansing, bocholt.deMareen Hufe beim Zieleinlauf - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Mit einem Hattrick, dem dritten Sieg in Folge, setzte Mareen Hufe über die Mitteldistanz in 4:10, 40 Stunden das eine Zeichen bei der 31. Auflage des Aasee-Triathlons.

Stimmung genial

"Die Zeit, die du da rausgeboxt hast, ist unmenschlich", sagte dann Moderator Raimund Stroick zur Siegerzeit von Patrick Dirksmeier, der die zwei Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen in etwas über 3:37 Stunden zurücklegte."Das brauchte meine Seele heute", sagte Dirksmeier, nach zuletzt durchwachsenen Rennen mental etwas angeschlagen. "Bocholt macht den Kopf frei"! 

Die beiden Sieger waren sich einig: "In Bocholt ist die Stimmung genial, es macht einfach Spaß, wenn Du überall Deinen Namen hörst", sagte Mareen Hufe. "Heute hat alles gepasst, von der Orga, bis zur Streckenführung und dann diese Stimmung, das war besser als alles, was ich in diesem Jahr bisher erlebt habe", betonte Dirksmeier.




Bilder vom Triathlon 2017 - Bruno Wansing

bocholt.de-Fotograf Bruno Wansing hat auch in 2017 wieder den Triathlon am Aasee begleitet und die Athletinnen und Athleten im Wasser, auf dem Rad und auf der Laufstrecke "eingefangen". Hier die Bilder von Bruno Wansing. 


La Banda Furiosa mit toller Stimmung, mit Klick geht es zur Bildergalerie Teil I
Da brodelt das Wasser - Foto vom Schwimmstart - mit Klick geht es zur Bildergalerie Teil II
Auch die ganz Kleinen feuern schon kräftig mit an - mit Klick geht es zur Bildergalerie Teil III
Sieger auf der Mitteldistanz, Mareen Hufe und Alexander Janitzki - Mit Klick geht es zur Bildergalerie Teil IV
Sieg auf ganzer Linie, die 30. Auflage war ein voller Erfolg, das weiß auch Organisator Reinhold Lensing - mit Klick geht es zur Bildergalerie Teil V

Bilder vom Triathlon 2017 - Melanie Ivens

Melanie Ivens hat über 1.000 Bilder vom Schwimmen und Laufen "geschossen", wir haben hier eine Auswahl zusammengefasst. 


Mit Klick geht es zur BildergalerieSchwimmen I
Mit Klick geht es zur BildergalerieSchwimmen II
Mit Klick geht es zur BildergalerieLaufen I
Mit Klick geht es zur BildergalerieLaufen II
Mit Klick geht es zur BildergalerieLaufen III
Mit Klick geht es zur BildergalerieLaufen IV

Bilder von "Mama Susi"

Tolle Fotos gibt es auch von 'Mama Susi' - Foto: Bruno Wansing, bocholt.deTolle Fotos gibt es auch von 'Mama Susi' - Foto: Bruno Wansing, bocholt.de

Bilder vom Triathlon 2016 - Bruno Wansing

Die bocholt.de-Fotografen Melanie Ivens, Karsten Dahlhaus und Bruno Wansing haben auch in 2016 wieder den Triathlon am Aasee begleitet und die Athletinnen und Athleten im Wasser, auf dem Rad und auf der Laufstrecke "einfangen". Hier die ersten Bilder von Bruno Wansing. 


Mit Klick geht es zur Bildergalerie Schwimmen
Mit Klick geht es zur Bildergalerie Wechselzone
Jörg Wittag führt auch nach dem Radsplit - mit Klick geht es zur Bildergalerie vom Radfahren
Mit Klick geht es zur Bildergalerie Schülertriathlon
Mit Klick geht es zur Bildergalerie I Laufen
Mit Klick geht es zur Bildergalerie II Laufen

Bilder vom Triathlon 2016 - Melanie Ivens

Melanie Ivens hat über 1.500 Bilder vom Schwimmen und Laufen "geschossen", wir haben hier eine Auswahl zusammengefasst. 


Mit Klick geht es zur BildergalerieLaufen I
Mit Klick geht es zur BildergalerieLaufen II
Mit Klick geht es zur BildergalerieLaufen III
Mit Klick geht es zur BildergalerieLaufen IV
Mit Klick geht es zur BildergalerieLaufen V
Mit Klick geht es zur BildergalerieSchwimmen I
Mit Klick geht es zur BildergalerieSchwimmen II
Mit Klick geht es zur BildergalerieSchwimmen III






Startzeiten 2019

  • 8:30 Uhr - Mitteldistanz (2 km - 90 km - 20 km)
  • 10 Uhr - Sprinttriathlon (0,5 - 20 - 5)
  • 10:30 Uhr - Volkstriathlon (0,2 - 20 - 5
  • 11:20 Uhr - Schüler Staffeln 5. - 6. Klasse + Einzelstarter (7. - 10. Klasse)
  • 11:45 Uhr - Schüler Staffeln 3. + 4. Klasse (0,2 - 10 - 2,5)
  • 12:30 Uhr - Bocholter Distanz + Staffeln (1,5 - 40 - 10)


Startunterlagen und Check In

Startunterlagenausgabe

Samstag, 15. Juni 2019 zwischen 17:30 – 20 Uhr

Sonntag, 16. Juni 2019 ab 7 Uhr im Meldezelt auf der Festwiese

Check In

Sonntag, 16. Juni 2019 ab 7 Uhr - kein Check In am Samstag!




Siegerehrungen - ca. Zeiten

  • 13 Uhr: Sprintthriatlon
  • 13 Uhr: Volkstriathlon
  • 13:30 Uhr: Schüler 7. - 10. Klasse Einzelstarter und Schülerstaffeln 5. /6. Klasse
  • 13.45 Uhr: Schüler-Staffenl 3./4. Klasse
  • 16:30 Uhr: Bocholter Distanz und  Staffeln

Logo zur 32. Auflage des Aasee-Triathlons - Grafik: Michael Spogahn